Unser Kind ist nach einem Duschvorhang benannt … #truestory

Wir werden öfter gefragt wie wir zu den Namen für unsere Kinder gekommen sind, handelt es sich in unserer Gegend doch um eher ungebräuchliche Namen. Bei S. ist das noch schnell erklärt, wir orientierten uns an einer schwedischen Schriftstellerin und Nobelpreisträgerin.

Zu T. gibt es mehr zu sagen. Zwei Monate vor der Geburt von T. gönnten wir uns damals wieder einmal einen Umzug. Wieder einmal deswegen, weil B. und ich erst 1 1/2 Jahre davor zusammengezogen waren. Im Rahmen dieses Umzugs war natürlich jede Menge zu besorgen. Bei einem der zahllosen Expeditionen in einen der Baumärkte der näheren Umgebung stand auch ein Duschvorhang auf unserer Liste.

Wir fanden schließlich auch einen Vorhang, der uns gefiel und kauften diesen. Auf dem Vorhang waren viele Kinder, Mädchen wie Buben abgebildet. Jedes der Kinder war mit einem Namen bezeichnet. Es waren allesamt eher kurze Namen, es musste sich ja ausgehen mit dem Platz auf dem Duschvorhang. Der Duschvorhang war zusammengefaltet und in durchsichtigem Plastik verpackt. Der Zufall wollte es, dass vorne sichtbar ein Bub zu sehen war.

An einer Kreuzung vor einer roten Ampel meinte B. eher beiläufig: „T. ist eigentlich auch ein schöner Name!“.  Eigentlich war zu diesem Zeitpunkt damals Benjamin unser Favorit.

Ich blickte B. an. Der Rest ist Geschichte …

Flattr this!

5 thoughts on “Unser Kind ist nach einem Duschvorhang benannt … #truestory

  1. Habt ihr mal den Hersteller angeschrieben und euch bedankt? 😉

    Finde die Geschichte cool, kann auch nicht jeder von sich sagen, dass dein Name von einem Duschvorhang stammt. :)

  2. Pingback: Wie man Kinder (vielleicht nicht) nennen sollte » Wir mit Kind

  3. Bei meiner Nächsten Schwangerschaft werde ich Duschvorhänge studieren, vielleicht kommen wir das schneller an eine Namen.^^ Tolle Geschichte, wie das Leben so spielt…

    LG Mel

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *